Corona hat uns alle voll erwischt. Wir müssen zuhause bleiben und sind auf Beschäftigungssuche. Aber was soll man machen, wenn man vor Langeweile schon alle Hundehaare einzeln vom Sofa gepopelt hat, fünf Stunden pro Tag durch den Wald spaziert (ob der Hund dabei ist oder nicht) und schon alle Tierdokus und Hundeshows im TV durchgezappt hat?

Na, wie wäre es, wenn du deiner Fellnase einen schmackhaften Hunde-Quarantini kredenzt?

Schmeckt lecker und sorgt fĂĽr Abwechslung beim Herr und Gscherr. Versprochen.

Die Zutaten fĂĽr den Hunde-Quarantini:

8 Blätter Spinat (TK oder Bio)

1 Apfel (Bio)

1 Eierschale

5 cm Gurke mit Schale (Bio)

1 EL Leinöl

1/2 Glas kaltes Wasser

etwas Petersilie

1 Tagesportion unseres people who kaer Gelenkpulvers fĂĽr Hunde (siehe FĂĽtterungsempfehlung nach Gewicht)

Alles in den Mixer und fertig. Viel SpaĂź beim Schlabbern.

Hier noch ein paar Infos:

Spinat für Hunde muss wegen der Oxalsäure immer mit einem calciumhaltigen Produkt verfüttert werden - in unserem Fall ist das Ei. Körniger Frischkäse wäre für Hunde aber auch eine Möglichkeit. Es wird empfohlen Spinat nicht öfter als 1x pro Woche zu verfüttern.