Ursachen & Symptome bei akutem Stress

Ähnlich wie beim Menschen reagiert ein Hund gestresst, wenn bestimmte Situationen oder Reize ihn belasten. Diese Reaktion ist ganz natĂŒrlich: Der Körper produziert vermehrt Stresshormone und andere Botenstoffe. Die Atemfrequenz steigt, das Schmerzempfinden sinkt. Dadurch lĂ€sst sich eine seelische oder körperliche Belastung besser bewĂ€ltigen – ein sinnvoller Mechanismus, um mit gelegentlichem Alltagsstress umzugehen.

GefĂ€hrlich wird es erst, wenn auf akute Stressreaktionen keine lĂ€ngeren Erholungsphasen folgen. In diesem Fall besteht die Gefahr, dass die chronische Aufregung ernsthafte gesundheitliche Folgen hat. Denn ein dauerhaft gestresster Hund ist anfĂ€lliger fĂŒr Krankheiten, seine KonzentrationsfĂ€higkeit nimmt ab und die Leistungsbereitschaft sinkt.

Symptome fĂŒr Stress bei Hunden können sein:

- Probleme mit der Verdauung wie Durchfall und Erbrechen
- Aggressives Verhalten, Zerstörungswut
- Beim Spaziergang ĂŒbermĂ€ĂŸiges Ziehen an der Leine
- Verspannte Körperhaltung, hektisches Zittern
- Hecheln ohne erkennbare GrĂŒnde
- HĂ€ufiges Winseln, Bellen und Jaulen
- Vermehrter Speichelfluss, unangenehmer Maulgeruch
- Abwehrhaltung mit eingezogener Rute und angelegten Ohren

NatĂŒrliche UnterstĂŒtzung bei Stress und Anspannung

L-Tryptophan: Als Vorstufe des GlĂŒckshormons “Serotonin” kann L-Tryptophan eine positive Auswirkungen auf das Verhalten von Hunden haben. So kann es aggressives und impulsives Verhalten, Angst vor Fremden sowie der Umwelt reduzieren und fĂŒr eine höhere BerĂŒhrungstoleranz und zu seltenerem Bellen fĂŒhren. Außerdem kann es sich positiv auf den Darm und den Schlaf auswirken.

Bierhefe: Bierhefe tut nicht nur Fell & Haut gut, sondern enthĂ€lt außerdem auch Mineralstoffe wie Natrium, Calcium, Eisen, Magnesium, Zink und Kalium und weitere essentielle Stoffe.

Kamillenextrakt: Kamille ist ein wahres Multitalent und besitzt viele wertvolle Eigenschaften. So wird die Kamille seit Jahrhunderten als natĂŒrliches Beruhigungsmittel eingesetzt und kann bei Irritationen von Magen und Darm unterstĂŒtzend wirken.

Taigawurzel: Der Taigawurzel werden positive Eigenschaften auf die LeistungsfĂ€higkeit und das allgemeine Wohlbefinden deines Hundes zugeschrieben. Sie kann deinen Hund bei starker Belastung, in Stresssituationen, nach Erkrankungen und Operationen und im hohen Alter unterstĂŒtzen.

Baldrian, Hopfen & Melisse: Baldrian, Hopfen und Melisse sind fĂŒr ihre beruhigenden Eigenschaften bekannt. Sie können die Nerven deines Hundes im Alltag und in Stresssituationen unterstĂŒtzen. Außerdem können sie beruhigend auf Magen und Darm wirken.

BrennnesselblĂ€tterextrakt: Die Brennnessel kann bei Problemen mit Fell und Haut, bei Allergien und Juckreiz und bei Magen- und Darmproblemen unterstĂŒtzen

Das people who kaer Beruhigungspulver

Unser Beruhigungspulver mit Baldrian, Taigawurzel und L-Tryptophan kann gestresste Hunde dabei unterstĂŒtzen, sich zu entspannen und Stress abzubauen und das ohne unsere Hunde schlĂ€frig werden zu lassen.

Egal ob
- LĂ€rm, zum Beispiel vor Silvester,
- langen Autofahrten, Verreisen,
- bei Begegnungen mit fremden Hunden oder Menschen oder
- bei UmzĂŒgen

Das Pulver lĂ€sst sich leicht und bequem ĂŒber das Futter streuen und somit ideal in den Alltag einbauen.

Zum Beruhigungspulver

Quellen:

Bink J, Taylor S, Wills A, and Montrose T. The behavioural effects of olfactory stimulation on dogs at a rescue shelter. (2018) Applied Animal Behaviour Science 202:69-76

Kwan et al., 2004

https://www.ema.europa.eu/en/documents/herbal-report/final-assessment-report-eleutherococcus-senticosus-rupr-et-maxim-maxim-radix_en.pdf

Sonntag,Montag,Dienstag,Mittwoch,Donnerstag,Freitag,Samstag
Januar,Februar,MĂ€rz,April,Mai,Juni,Juli,August,September,Oktober,November,Dezember
Nicht genĂŒgend Artikel verfĂŒgbar. Nur noch [max] ĂŒbrig.